Menü schließen
Teichzubehör-Shop
Teichzubehör-Shop Alle anzeigen
Teichpumpen und Teichfilter Teichtechnik Teichbau Zubehör Teichpflege und Wasserpflege Koi Futter Garten
Garten Alle anzeigen
Bodengewebe
Aquarium-Zubehör-Shop Rat und Hilfe in unserem Blog
Warenkorb schließen
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Artikel () Fertig
Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Nano Fische - 21 Arten für Nanoaquarien im Porträt

In unserem Ratgeber zum Thema Nano Fische haben wir 21 beliebte Arten für Nanoaquarien für Sie zusammen gestellt. Lesen Sie mehr über die Herkunft der Tiere und Ihre Besonderheiten in der Nano-Aquaristik in unserem Blog.

Siamesischer Kampffisch - Betta splendens

Siamesischer Kampffisch - Betta splendens

Seine Heimat ist Südostasien, Thailand und Kambodscha und gehört zu der Familie Fadenfische, die Schaumnestbauer sind und bei einer Länge von 5-7 cm ca. 3 Jahre alt werden. Die Männchen sind farbenprächtiger als die Weibchen, die wiederum wesentlich kürzere Flossen haben. Sie sollten paarweise eingesetzt werden oder besser ein Männchen mit mehreren Weibchen zusammen, da die Männchen untereinander sehr aggressiv sind.

Ernährung: L, F, T
Temperaturen: 24 bis 26°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 1/2-4
Haltung: einfach

Der Moskitobärbling - Boraras brigittae

Der Moskitobärbling - Boraras brigittae

Der Moskitobärbling ist im indonesischen Teil Kalimantan beheimatet und kann bei einer Größe von ca. 3 cm bis zu 7 Jahre alt werden. Er liebt einen dichten Bewuchs, der ihm eine Rückzugsmöglichkeit ermöglicht. Wie alle Bärblinge ist er ein Schwarmfisch und sollte mit 7-10 Fischen seiner Gattung eingesetzt werden. Der obere leuchtend orangerote Längsstrich wird durch eine leuchtend orange-rote Linie im unteren Bereich ergänzt. Um die Leuchtkraft dieses kleinen Fisches voll zur Geltung zu bringen, sollte der Bodengrund dunkel gehalten werden und die Wasseroberfläche mit Schwimmpflanzen bedeckt sein.

Ernährung: L, F, T
Temperaturen: 22 bis 24°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 10
Haltung: mittel

Der Perlhuhnbärbling - Danio margaritatus

Der Perlhuhnbärbling - Danio margaritatus

Seine Heimat ist Myanmar (Birma) und Nordthailand und sein Lebensraum sind Pflanzenreiche Gewässer. Mit der Größe von 2 bis 2,5 cm gehört er zu den kleineren Zierfischen und kann bis zu 3 Jahre alt werden. Seine Farbenvielfalt, blau - weiß - orange mit goldgelben Punkten, lässt ihn zu einem begehrten Fisch werden, wobei die Männchen sich mit kräftigeren Farben hervorheben. Die Weibchen sind nur am Ansatz der Afterflossen leicht gefärbt. Im Becken lieben sie dichte Randbepflanzung und müssen als Schwarm von 6-8 Tieren eingesetzt werden.

Ernährung: L, F, T
Temperaturen: 18 bis 22°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 10
Haltung: einfach

Die Schmetterlingsbarbe - Barbus hulstaerti

Die Schmetterlingsbarbe - Barbus hulstaerti

Ihre Heimat liegt in Afrika und er ist nur ca. 3,5 cm lang. Das Männchen hat gelb gefärbte Flossen und ist schlanker gegenüber dem Weibchen. Die Schmetterlingsbarbe ist sehr verträglich mit anderen kleinen Fischarten und möchte wie jede Barbe in Gruppen gehalten werden. Da sie ein wenig scheu sein kann, sollte sie durch Pflanzen und Wurzeln die Möglichkeit zum Verstecken haben.

Ernährung: L, F,(T)
Temperaturen: 18 bis 24°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 8
Haltung: einfach

Zwerg Goldringelgrundel - Brachygobius xanthomelas

Zwerg Goldringelgrundel - Brachygobius xanthomelas

Die Heimat des sehr kleinen Fisches ist in Südostasien. Goldringelgrundeln werden 2-3 cm lang und leben zunächst freischwimmend im oberen Wasserbereich, um erst später am Boden zu leben. Die Männchen verteidigen dort ihre winzigen Reviere in Bodennähe.
Wichtig ist eine unregelmäßige Meersalzzugabe (ca. 1 Esslöffel / 10 Liter Wasser), um einen schwankenden Salzgehalt zu erreichen.

Ernährung: L, F
Temperaturen: 25 bis 28°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 8
Haltung: normal

Deltaflügelzwergwels - Hara jerdoni

Deltaflügelzwergwels - Hara jerdoni

Der Zwergwels ist in Bangladesch, Indien oder Nepal beheimatet und hat eine Größe von ca. 2,5-4 cm. Durch seine Nachtaktivität ist er selten zu sehen oder meist nur ruhig und friedlich in der Deckung liegend. Gerne lebt er in einem Wasser mit etwas Strömung und nimmt Wurzeln oder Steine als Deckung an.

Ernährung: L, F, T
Temperatur: 18 bis 22°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 10
Haltung: einfach

Zwergkärpfling - Heterandria formosa

Zwergkärpfling - Heterandria formosa

Seine Heimat ist der Süden der USA, wo er stark verkrautetes Gewässer liebt. Der Zwergkärpfling zählt zu den kleinsten lebend gebärenden Zahnkarpfen und wird ca. 3 Jahre alt. Das Weibchen ist ca. 2-3,5 cm groß und die Männchen nur ca. 2 cm. Der kleine Kärpfling muss in der Gruppe eingesetzt werden, ideal wäre 4 Männchen und 6 Weibchen. Das Becken sollte dicht bepflanzt sein.

Ernährung: L, F, T
Temperatur: 16 bis 24°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 8
Haltung: einfach

Funkensalmler - Hyphessobrycon amandae

Funkensalmler - Hyphessobrycon amandae

Die Heimat des Salmlers ist Brasilien, die Region Mato Grosso. Er ist ein Schwarmfisch und muss mit 6-10 Tieren eingesetzt werden. Mit seiner Größe von 2-3 cm gehört der Funkensalmler zu den kleineren Arten für das Nano-Aquarium. Eine dichte Bepflanzung des Beckens bietet ihnen die ideale Rückzugsmöglichkeit. Wird der Funkensalmler in torfgefiltertem Wasser gehalten, wirkt seine rote Färbung  intensiver und schöner.

Ernährung: L, F, T
Temperatur: 22 bis 24°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 12
Haltung: einfach

Grüner Zwergbärbling - Microdevario kubotai

Grüner Zwergbärbling - Microdevario kubotai

Der grüne Zwergbärbling ist, auf Grund seiner grün schimmernden Farbe, auch als Smaragd-Zwergrasbora bekannt und kommt aus Myanmar. Durch seine Größe von nur ca. 1,8 cm groß und die wunderschöne Färbung, zählt er zu den Raritäten unter den Nano-Fischen. Er liebt die Gesellschaft mit anderen Tieren, darf aber nur mit kleinen Fischarten eingesetzt werden. Stark verkrautetes Wasser ist der ideale Lebensraum für diesen besonderen Fisch.

Ernährung: L, F, T
Temperatur: 22 bis 25°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 12
Haltung: einfach

Zwerg Reiskärpfling - Oryzias minutillus

Zwerg Reiskärpfling - Oryzias minutillus

Die zarten Zwerg Reiskärpflinge, die sehr klein und fast durchsichtig wirken, sind in Thailand beheimatet. Sie sind sehr robust, obwohl man ihnen dies, durch ihr feingliedriges Aussehen, nicht ansieht. Die herrlich blauen Augen sind ein typisches Merkmal und verleihen dem Zwergreiskärpfling einen unverwechselbaren Charme.

Ernährung: L, F, T
Temperatur: 20 bis 25°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 12
Haltung: einfach

Zwergfadenfisch - Colisa lalia

Zwergfadenfisch - Colisa lalia

Die Zwergfadenfische sind im Deltagebiet der großen Flüsse von Indus, Ganges und Brahmaputra zu Hause, wo sie in großen Schwärmen leben. Im Aquarium wird der Zwergfadenfisch Pärchen weise gehalten und liebt dichte Bepflanzung. Da er jedoch zu den Labyrinth Fischarten gehört, benötigt er einen kleinen freien Bereich an der Wasseroberfläche, um Luft zu schnappen. Smaragdgrüne Querstreifen, auf kräftig rotem Körper, lassen den Zwergfadenfisch zu einem begehrten Exemplar für das Nano-Aquarium werden.

Ernährung: L, F, T
Temperatur: 22 bis 26°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 2
Haltung: normal

Sichelfleck-Panzerwels - Corydoras hastatus

Sichelfleck-Panzerwels - Corydoras hastatus

Der Sichelfleck-Panzerwels ist ein Fisch der Freiwasserzone und lebt im Amazonas-Gebiet, wo er sich den großen Schwärmen von Salmlerarten anschließt. Dies sollte auch im Aquarium berücksichtigt werde. Er kann sich anderen Fischschwärmen oder Gruppen anschließen und dazu eignen sich bestens die kleineren Salmler. Da sich der Sichelfleck-Panzerwels im Freiwasser bewegt, benötigt er viel Raum für seine Beweglichkeit, aber auch dichte Hintergrundbepflanzung, um sich zurückzuziehen.

Ernährung: L, F, T
Temperatur: 23 bis 25°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 20
Haltung: normal

Glühlichtsalmler - Hemigrammus erythrozonus

Glühlichtsalmler - Hemigrammus erythrozonus

Der Glühlichtsalmler ist im Flussgebiet des Essequibo Rivers in Guyana beheimatet und ist durch seine markante Färbung ein unverwechselbarer Nano-Fisch. Leuchtende orange-rote Streifen, die sich von der Maulspitze bis zur Schwanzflosse hinziehen.
Der Glühlichtsalmler ist ein Gruppenfisch und sollte mit 6-8 Fischen eingesetzt werden, die ebenfalls die unteren Wasserzonen lieben. Seine leuchtende Farbe kommt bei dem ca. 4 cm großen Fisch am besten zur Geltung, wenn der Bodengrund Dunkel und die Wasseroberfläche dicht bewachsen ist.

Ernährung: L, F, T
Temperatur: 23 bis 25°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 15
Haltung: normal

Roter von Rio - Hyphessobrycon flammeus

Roter von Rio - Hyphessobrycon flammeus

Der Rote von Rio, auch Roter Tetra von Rio oder Feuersalmler genannt, hat seine Heimat in kleineren Fließgewässern von Rio de Janeiro in Brasilien.
Er hat eine graubraune bis olivgrüne Grundfärbung, wobei die hintere Körperhälfte und der Rücken rot gefärbt sind. In einer Gruppe von mindestens 8 Exemplaren sollte er eingesetzt werden. Er liebt einen dichten Bewuchs und eine stark bewachsene Wasseroberfläche, die das Aquarium etwas abdunkeln.

Ernährung: L, F, T
Temperatur: 18 bis 24°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 15
Haltung: normal

Zwergziersalmler - Nannostomus marginatus

Zwergziersalmler - Nannostomus marginatus

Die Heimat des Zwergziersalmlers ist Südamerika. Dieser Salmler, mit einer Größe von ca. 3,5 cm, dürfen nur mit zarten und sehr friedlichen Fischen eingesetzt werden. Die Männchen sind untereinander streitsüchtig und sollten deshalb mit mehr Weibchen vergesellschaftet werden. Starker Pflanzenbewuchs dient ihm als Versteck. Wichtig ist bei diesem Fisch, dass das Wasser regelmäßig gewechselt wird, da er auf Nitrat empfindlich reagiert.

Ernährung: L, F, T
Temperatur: 23 bis 27°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 15
Haltung: einfach

Neonsalmler - Paracheirodon innesi

Neonsalmler - Paracheirodon innesi

Der Neonsalmler kommt in den Klarwasserbächen des Regenwaldes von Peru vor und in den Oberläufen des Amazonas. Der Neonsalmler ist ein typischer Schwarmfisch, der mit mindestens 15 Fischen seiner Art im Aquarium gehalten werden muss. Das Becken sollte einen dunklen Bodengrund haben und eine dichte Bepflanzung mit zarten Farnen vorweisen. Baumwurzeln, Äste und Steine bieten dem lebhaften, aber friedlichen Salmler die geeignete Deckung. Zusätzlich dunkeln sie das Aquarium etwas ab, damit die Leuchtfarben des Neonsalmlers gut zur Wirkung kommen. 

Ernährung: L, F, T
Temperatur: 20 bis 24°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 15
Haltung: einfach

Gabelschwanz-Regenbogenfisch - Pseudomugil furcatus

Gabelschwanz-Regenbogenfisch - Pseudomugil furcatus

Das Gabelschwanz-Blauauge stammt aus den Tieflandbächen Papua Neuguineas und gehört zur Familie der Blauaugen. Er benötigt im Aquarium viel Platz zum Schwimmen und bewegt sich flott und agil im Schwarm. Die Männchen imponieren gerne, jedoch friedlich. Die Weibchen sind äußerlich eher farblos und haben kürzere Flossen als die Männchen. Wichtig ist für diesen Fisch, dass das Wasser einwandfrei ist.

Ernährung: L, F, T
Temperatur: 22 bis 26°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 10
Haltung: einfach

Fleckenbarbe - Puntius gelius

Fleckenbarbe - Puntius gelius

Die Heimat der Fleckenbarbe sind die Regionen von Nordostindien bis Pakistan. Das Weibchen hat eine Größe von ca. 4 cm, das Männchen ist jedoch meist etwas kleiner. Der zierliche Fisch gehört zu den friedlichen Schwarmfischen, die sich in einer Gruppe von mindestens 6-10 Tieren am wohlsten fühlen. Da die Fleckenbarbe sehr gerne gründelt, ist etwas Mulm am Beckerboden zu empfehlen.

Ernährung: L, F, T
Temperatur: 20 bis 24°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 15
Haltung: einfach

Kardinalfisch - Tanichthys albonubes

Kardinalfisch - Tanichthys albonubes

Der Kardinalfisch, der auch gerne Kardinälchen genannt wird, kommt sowohl in den Bergbächen Südchinas, als auch in den Schluchten der Gebirge vor. Er ist ein besonders friedlicher Schwarmfisch und eignet sich bei einer Größe von ca. 4-6 cm ideal für Anfänger unter den Aquarianern. Der Kardinalfisch ist anspruchslos und der richtige Fisch für ein Gesellschaftsaquarium.

Ernährung: L, F, T
Temperatur: 16 bis 22°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 15
Haltung: einfach

Knurrender Zwerggurami - Trichopsis pumila

Knurrender Zwerggurami - Trichopsis pumila

Von Vietnam über Kambodscha und Malaysia bis nach Thailand ist dieser Zwergfisch zu finden. Am besten wird er als Paar oder in kleinen Gruppen gehalten. Das Becken sollte dicht bepflanzt sein, jedoch muss an der Wasseroberfläche genügend Areal frei bleiben, damit der Luftatmer nach Luft schnappen kann. Ein besonderes Kennzeichen ist das deutlich hörbare Knurren, das sich wie eine abgedämpfte, elektrische Klingel anhört.

Ernährung: L, F, T
Temperatur: 25 bis 28°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 2
Haltung: normal

Roter Keilfleckbärbling - Trigonostigma hengeli

Roter Keilfleckbärbling - Trigonostigma hengeli

Seine Heimat ist Südostasien. In Indonesien, Borneo und Sumatra fühlt er sich wohl und gilt dort als typischer Bewohner der kleineren Regenwaldbächen. Er ist ca. 3-4 cm groß und hält sich gerne in Schwärmen auf, die größer als 8 Tiere sind. Durch Pflanzen abgedunkelte Becken eignen sich sehr gut für diese Art des Bärblings. Gut zu erkennen ist er durch den keilförmigen Fleck, der sich unterhalb der Rückenflosse zeigt.

Ernährung: L, F, T
Temperatur: 24 bis 26°C
Anzahl der Fische/30L Aquarium: 15
Haltung: einfach

L, F und T stehen für die Ernährungsansprüche (L = Lebend-, F = Frost- und T =Trockenfutter)

* Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
1Ursprünglicher Preis des Händlers 2Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
Unsere Top Marken
Folgen Sie uns
Teichpoint.de - Teich und Aquaristik Shop, Teichzubehör und Aquarium - © 2015 Teichpoint