06182 8201911 Mo. - Fr. 8.00 - 17.00

Pool kindersicher machen

Pool kindersicher machen

Machen Sie Ihren Pool kindersicher. Denn Wasser hat eine starke Anziehung und Faszination für Kinder. Vergessen Sie nicht, dass Kinder bereits im flachen Wasser ertrinken können.

Nichtschwimmer und Kinder vor dem Ertrinken schützen

Lassen Sie kleine Kinder nicht aus dem Auge, wenn Sie einen Pool oder Gartenteich haben. Denn selbst im flachen Wasser besteht schon die Gefahr des Ertrinkens.
Besonders Kleinkinder fallen aufgrund ihrer körperlichen Proportionen leichter hin und können so auch viel leichter in einen Pool stürzen. Auch wenn das Kind aus dem Wasser vor dem Ertrinken gerettet wurde, kann sich trotzdem noch Poolwasser in den Atemwegen befinden und es kann sogar an Land nachträglich noch zu dem sogenannten "trockenen Ertrinken" (sekundäres Ertrinken) kommen. Deshalb stellen Sie diesen Patienten immer einem Arzt vor.

Machen Sie Ihren Pool kindersicher

Machen Sie auf jeden Fall Ihren Pool kindersicher. Auch wenn Sie keine eigenen Kinder haben. Denken Sie daran, dass ebenfalls Besuch mit Kindern kommen kann. Leider gibt es auch viele Erwachsene, die nicht oder nicht richtig schwimmen können – sie können ebenfalls im flachen Wasser ertrinken. Als Eigentümer haben Sie eine Verkehrssicherungspflicht. Dies bedeutet zum Beispiel, dass Sie Ihr Schwimmbecken vor unbefugtem Betreten schützen müssen. Als Eigentümer werden Sie in die Haftung genommen. Deshalb informieren Sie sich vor dem Bau eines Pools ausführlich.

Wie kann ein Swimmingpool sicher gebaut werden?

Bereits bei der Bauplanung eines Pools sollte an eine rutschhemmende Poolumrandung gedacht werden. Wenn möglich nehmen Sie Zubehör und Accessoires für Ihren Pool, die Sie auch wieder unkompliziert entfernen können. Eine Treppe oder eine Rutsche kann geradezu einladend für kleine Kinder sein. Auch bunte Wasserbälle, Luftmatratzen, Poolnudeln und Wasserspieltiere sollten Sie immer nach dem beaufsichtigten Badevergnügen wegräumen. Für ein sicheres Gefühl am Pool sorgt der Pool-Alarm. Dies ist eine Art Bewegungsmelder, welcher bei Wasserbewegung bzw. wenn die Kinderhand unters Wasser kommt, Alarm schlägt. Es dient zur Unterstützung. Es befreit Sie nicht von Ihrer Sicherungs- und Aufsichtspflicht.

Abdeckungen für Schwimmbecken und Gartenpools

Unverzichtbar ist eine geeignete Pool Abdeckung. Diese schützt Ihr Schwimmbecken nicht nur vor Schmutz und Dreck, sondern verhindert auch das Benutzen des Pools. Bitte nicht irgendeine Abdeckung für den Pool verwenden. Benutzen Sie nur die Abdeckmöglichkeiten, die für ein Schwimmbecken offiziell vorgesehen sind.

Pool mit Abdeckplane sichern

Ein mit falscher Plane abgedeckter Pool kann sogar zu einer noch größeren Gefahrenquelle werden. Verwenden Sie nur eine kindersichere Abdeckung für den Pool. Die Plane sollte ansammelndes Regenwasser ableiten. Ideal ist auch eine Aufrollautomatik, eine sogenannte Rollschutzabdeckung. Ebenfalls gibt es Abdeckungen für Pools, die wie ein Sicherheitsnetz über den Pool gespannt werden. Achten Sie darauf, dass die Haken in Beton und Stein fest montiert werden und nicht im Gartenboden oder Rasen. Verwenden Sie ausschließlich rostfreie Haken und Ösen.

Schiebeabdeckung für Schwimmbecken

Eine komfortable Lösung in mehrfacher Hinsicht ist eine feste Schiebeabdeckung. Hier handelt es sich um eine hochwertige Schwimmbadüberdachung. Der Vorteil ist auch, dass diese Abdeckung bei Belastung nur bis zur Sicherheitskante einsinkt. Ein Kind bekäme hier schlimmstenfalls nasse Füße. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich das Badewasser unter dieser Abdeckung erwärmt. Allerdings ist eine solche hochwertige Poolabdeckung eine hohe finanzielle Investition.

Poolzaun für einen kindersicheren Pool

Einen guten Schutz am Pool bietet ein entsprechend hoher

  • Zaun / Poolzaun
  • Mauer
  • Brüstung aus Sicherheitsglas oder Kunststoff

Diese Absperrung sollte so hoch sein, dass Kinder nicht ungehindert darüber klettern können.

Wir möchten natürlich nicht verschweigen, dass eine solche Absperrung am Pool diesen Bereich im Garten optisch maßgeblich verändert. Deshalb bleibt es schlußendlich Ihre Entscheidung, abzuwägen, ob diese Art von Sicherheitseinrichtung im Bereich des Schwimmbeckens für Sie in Frage kommen würde.

Baderegeln am Pool

Stellen Sie für Ihre Gäste Baderegeln am Pool auf. Hilfreich hierfür sind die Baderegeln der DLRG. Machen Sie sich mit den Baderegeln im Schwimmbad vertraut. Frischen Sie Ihren Erste Hilfe Kurs auf. Die DLRG bietet regelmäßig solche Erste Hilfe Kurse an.
Vergewissern Sie sich auch bezüglich der Schwimmkenntnisse gerade bei Kindern und Jugendlichen.

Tags: Pool
Passende Artikel
MTH Pool Einhängefilter MTH Pool Einhängefilter
159,00 € * UVP: 237,90 € *
Sie haben noch Fragen?
Kontakt aufnehmen